Grundschullehrer aus Rheinland-Pfalz demonstrieren für mehr Geld!

0
Eine Lehrerin schreibt in einer Schule an die Tafel. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

FRANKFURT. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat ihre Forderung nach einer besseren Bezahlung von Lehrerinnen und Lehrern an Grundschulen mit einer Demonstration in Frankfurt bekräftigt.

Nach Angaben der Veranstalter zogen am Samstag 2000 Menschen vom DGB-Haus durch die Innenstadt zum Opernplatz, darunter Lehrkräfte aus ganz Hessen und weiteren Bundesländern. Die Polizei schätzte die Zahl der Teilnehmer auf 1500.

«Wir setzen heute ein starkes Zeichen, dass sich in Hessen endlich etwas tun muss», sagte die stellvertretende GEW-Landesvorsitzende Heike Ackermann. «Gute Arbeitsbedingungen und eine gerechte Bezahlung sind Grundvoraussetzungen für eine Beendigung des Lehrkräftemangels.»

Grundschullererinnen und -lehrer aus Rheinland-Pfalz dabei

An der Demonstration beteiligten sich nach Angaben der Gewerkschaft auch Grundschullehrerinnen und -lehrer aus Rheinland-Pfalz. Auch dort fordern die Gewerkschaften eine Anhebung der Lehrerbesoldung an Grundschulen auf die Stufe A13 und damit auf das gleiche Niveau wie für das Lehramt an Realschulen plus und Gymnasien.

Vorheriger Artikel73-Jähriger tot in Wohnung aufgefunden: Mann unter Mordverdacht in U-Haft!
Nächster ArtikelRegion: Tod am Kupferbergwerk – Mann stirbt vor Vorführung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.