Trier: Umzug des Bürgeramtes an den Viehmarkt beginnt

2
Foto: Presseamt Stadt Trier

TRIER. Es wird geräumt und gewerkelt im neuen Bürgeramt am Viehmarkt: Ende Mai soll der Rest der 170 städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seine Büros bezogen haben, um für die Bürgerinnen und Bürger in zentraler Lage da zu sein. Das teilt die Stadt Trier am heutigen Montag mit.

Der Oberbürgermeister der Stadt Trier, Wolfram Leibe, betont: „Wir beziehen dieses markante Gebäude im Herzen der Stadt, um für die Bürgerinnen und Bürger trotz fortschreitender Digitalisierung eine zentrale Anlaufstelle für ihre Anliegen zu schaffen.“ Die Vorteile des neuen Bürgeramts am Viehmarkt liegen auf der Hand: Die Stadt bietet den Bürgerinnen und Bürgern mehr Service mitten in der Stadt, da viele Dienstleistungen unter einem Dach konzentriert werden. So finden sich auf der rechten Seite in der Eingangshalle des Erdgeschosses eine Servicetheke, mehrere SB-Terminals, das Pass- und Meldewesen sowie weitere Dienstleistungen des Bürgeramts und Wartebereiche. Auf der linken Seite bleibt die Sparkasse als Eigentümerin des Gebäudes mit einem Beratungscenter vertreten.

Im ersten Obergeschoss finden sich weitere Dienststellen mit viel Publikumsverkehr: Bafög-Beratung, Elterngeld, Fundbüro, Stadtkasse, Führerscheinstelle und eine Zweigstelle der KfZ-Zulassung. Neuzulassungen sind jedoch weiterhin nur in der Thyrsusstraße möglich, da kein Schildermacher in der Innenstadt ist. Neben den Zulassungen sind in Trier-Nord auch die anderen Angebote der KfZ-Zulassung weiterhin möglich. Zusätzlich zu den Serviceleistungen mit viel Kundenverkehr ziehen auch andere Ämter und Dienststellen ein.

Ein weiterer Vorteil des Umzugs: Die Verwaltung kann andere angemietete Standorte aufgeben und sich um den Augustinerhof herum konzentrieren. Zudem wurde selbstverständlich die Barrierefreiheit im Gebäude am Viehmarkt berücksichtigt – neben Aufzügen gibt es auch rollstuhlgerechte Kundentoiletten. Auch die zentrale Lage ist ein Pluspunkt: Das neue Bürgeramt am Viehmarkt ist bequem mit dem Bus zu erreichen. Ein Parkhaus befindet sich in unmittelbarer Nähe.

Der Zeitplan sieht vor, dass sämtliche Ämter ab Montag, 30. Mai, am neuen Standort vertreten sind. Die Umzüge der Abteilung Wohngeld, der Führerscheinstelle und der Zweigstelle der KfZ-Zulassung folgen kurze Zeit später. Wegen des Umzugs ist das bisherige Bürgeramt am Augustinerhof in dieser Woche zumindest bis Mittwoch, 25. Mai, nicht erreichbar. Die Terminvergabe erfoglt nur noch für den neuen Standort.

Vorheriger Artikel++ Taxifahren in Trier teurer: Stadt erlaubt Kraftstoffzuschlag für Unternehmen ++
Nächster ArtikelAhrweiler: Spaziergänger entdeckt Flammen – Feuer auf dem Dach der Kreisverwaltung

2 KOMMENTARE

  1. Zweigstelle der Zulassungsstelle , aber man kann keine Neuzulassungen durchführen weil kein Schildermacher in der Innenstadt ist ? Wie unprofessionell ist das denn , ich reserviere mein Wunschkennzeichen und bestelle mir die Schilder online, dann habe ich alles dabei wenn ich zur Zulassungsstelle muss , bei nur 2 Schildermachern in der Thyrsusstrasse ist mir das zu teuer , da fehlt die Konkurrenz, das ist ja erbärmlich dass nicht alle Leistungen am Viehmarkt angeboten werden.

  2. Klappt denn überhaupt noch irgendwas hier ? Überall Dilletanten am Werk. In der freien Wirtschaft gäbe es Kündigungen en masse .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.