Schlägereien, Beleidigungen, Zechbetrug: Polizei muss mehrfach zu Discotempel ausrücken

0
Polizeifahrzeuge im Einsatz
Foto: dpa-Archiv

ST. WENDEL. Im saarländischen St. Wendel kam es in der Nacht auf den heutigen Sonntag zu fünf polizeilich relevanten Einsätzen im Umfeld der St. Wendeler Diskothek “Flash”.

Laut Polizei St. Wendel wurden bei Einsätzen drei Strafverfahren wegen Körperverletzung, ein Verfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, zwei Verfahren wegen Beleidigung von Polizeibeamten, sowie ein Strafverfahren wegen Zechbetruges eingeleitet.

Ein 22-jähriger wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in das Polizeigewahrsam eingeliefert.

Vorheriger ArtikelEifel: 67-Jähriger crasht Pkw mit 1,7 Promille und flüchtet
Nächster ArtikelEifel: Polizei erwischt mehr als 100 Raser rund um den Nürburgring

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.