Ehrang: Tierköder mit Nägeln ausgelegt – Hund verletzt

0
Foto: Maurizio Gambarini/dpa/Symbolbild

TRIER-EHRANG. Am gestrigen Sonntag, 19.12., erlitt ein Hund gegen 18.00 Uhr auf dem Radweg in Trier-Ehrang, der in Höhe der Ehranger Straße unmittelbar an der Bahnlinie verläuft, durch Fressen eines auf dem Boden ausgelegten Fleischwurstbrockens mit eingestecktem Nagel leichte Verletzungen an der Nase. Dies teilt die Polizeidirektion Trier mit.

Der Hund hatte Glück, dass er den Köder nicht schluckte. Es ist nicht auszuschließen, dass noch weitere Köder dieser Art von bisher unbekanntem Täter in diesem Bereich ausgelegt wurden. Die Polizei Schweich warnt alle Tierhalter in den Trierer Stadtteilen Ehrang, Biewer und Quint beim Ausführen ihrer Haustiere. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dieser Sache machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schweich in Verbindung zu setzen (Telefon: 06502/91570, Mail: pischweich@polizei.rlp.de).

Vorheriger ArtikelAutofahrer wird aus Wagen geschleudert: Not-Operation!
Nächster ArtikelEifel-Mosel Bären verlieren zum Jahresabschluss in Lauterbach mit 8:4

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.