Saar-Regierungschef Hans fordert Neuaufstellung der CDU

0
Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) spricht. Foto: Michael Kappeler/dpa

BERLIN. Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans hat die Ankündigungen von CDU-Chef Armin Laschet zu einer Neuaufstellung der Partei begrüßt. Hans sagte der «Rheinischen Post» (Freitag), das sei wichtig und richtig gewesen, «um uns weitere quälende innerparteiliche Diskussionen zu ersparen». «Ich danke Armin Laschet für diesen Schritt und seinen Einsatz für die CDU in den vergangenen Jahren.»

Die Union habe bei der Bundestagswahl die Bürger weder inhaltlich noch personell überzeugt. «Daraus müssen wir jetzt die Konsequenzen ziehen und uns neu ausrichten und neu aufstellen.» Dafür habe Laschet den Weg freigemacht. Nun müsse die Union rasch «gemeinsam und im Konsens mit unserer Basis auf einem Parteitag die Weichen neu stellen».

Laschet hatte am Donnerstagabend angekündigt, den Spitzengremien der Partei nach der historischen Wahlniederlage einen Parteitag zur personellen Neuaufstellung vorzuschlagen. Er wolle diesen Prozess moderieren. (dpa)

Vorheriger ArtikelSpirituelle Dimension der Kunst: Neue Veranstaltungsreihe am Dommuseum Trier
Nächster ArtikelBildungsministerium will schulische Inklusion in Rheinland-Pfalz ausbauen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.