Dank moderner LED-Technik: Straßenbeleuchtung in Pintesfeld strahlt in neuem Licht

0
Christian Nathem von Westenergie (l.) und Ortsbürgermeister Thomas Wirtz begutachteten vor Ort die Modernisierung der Straßenbeleuchtung in Pintesfeld mit umweltfreundlicher LED-Technik. Foto: David Kryszons/Westenergie

PINTESFELD. Die Gemeinde Pintesfeld und der Energiedienstleister Westenergie haben die Straßenlaternen im Ort modernisiert. Dafür haben die Dienstleister von Westenergie die sieben Leuchten in der kleinen Gemeinde ausgetauscht und energieeffiziente LED-Lampen eingebaut. Vor Ort konnten sich Ortsbürgermeister Thomas Wirtz und Vertreter von Westenergie von der Modernisierung überzeugen, wie das Unternehmen mitteilt.

„Durch die neue langlebigere LED-Technik entlasten wir nicht nur den Haushalt der Gemeinde, sondern sparen zudem Teile des klimaschädlichen Gases CO2 ein. Dies hilft dem Klimaschutz“, zeigte sich Ortsbürgermeister Thomas Wirtz zufrieden. Denn die Gemeinde profitiert von der Umstellung in mehrfacher Hinsicht. Die modernen LEDs bieten mehr Licht bei weniger Kosten und schonen gleichzeitig die Umwelt.

Insgesamt kann die Ortsgemeinde Pintesfeld ihren Strombedarf dank der Modernisierung deutlich um rund 1.200 Kilowattstunden pro Jahr reduzieren. Westenergie unterstützt die Ortsgemeinde finanziell bei der Modernisierung durch einen Zuschuss über 1.000 Euro aus einem firmeneigenen Förderprogramm. Die Gesamtkosten der Sanierung betragen rund 3.700 Euro.

„Als Partner der Kommunen kümmern wir uns nicht nur um das Stromnetz, sondern engagieren uns auch darüber hinaus in den Gemeinden. Ich freue mich, dass wir die Gemeinde Pintesfeld bei dieser sinnvollen und nachhaltigen Modernisierung unterstützen können“, erklärte Christian Nathem, Mitarbeiter im Kommunalen Partnermanagement bei Westenergie in der Region Trier.

Westenergie bietet den Kommunen, die einen Konzessionsvertrag mit dem Energieunternehmen besitzen, das Förderprogramm „KEK – Kommunales Energie Konzept“ an. Es beinhaltet Lösungen und Produkte, mit denen sich Kommunen fit für die Energiezukunft machen. Gefördert werden Maßnahmen in den Bereichen Klimaschutz, Energieeffizienz und Infrastruktur. Das umfasst etwa die Steigerung der Energieeffizienz kommunaler Gebäude und Einrichtungen oder auch Konzepte zur Elektromobilität.Dank moderner LED-Technik: Straßenbeleuchtung in Pintesfeld strahlt in neuem Licht

Vorheriger ArtikelBundeskabinett berät Fluthilfe-Bericht: Abläufe sollen überprüft werden
Nächster ArtikelFünf Brände gleichzeitig: Polizei geht von Brandstiftung aus

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.