++ Corona Stadt Trier und Landkreis: Inzidenzen steigen an – Trier übertrifft wichtigen Schwellenwert ++

2
Der Trierer "Hauptmarkt" - Foto: pixabay

TRIER. Am heutigen Freitag wurden dem Gesundheitsamt Trier-Saarburg 22 weitere Infektionen mit dem Corona-Virus gemeldet – 10 aus der Stadt Trier und 12 aus dem Landkreis Trier-Saarburg.

Aktuell befinden sich laut Angaben des Gesundheitsamtes, drei Patienten aus der Region mit einer Covid-19-Erkrankung in stationärer Behandlung. Die Zahl der Infizierten steigt weiter an und liegt nun bei 139 Personen, 17 mehr als gestern. Diese verteilen sich wie folgt: 69 im Landkreis und 70 in der Stadt Trier.

Die7-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner liegt laut Angaben des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz bei nunmehr:

Stadt Trier: 39,5
Landkreis Trier-Saarburg: 28,8

Es ist eine Fallhäufung in der Verbandsgemeinde Konz festzustellen, die mit Reiserückkehrern und Infektionen in deren familiären Umfeld in Verbindung steht.

Das Robert-Koch-Institut hat mitgeteilt, dass die 4. Infektionswelle begonnen hat und weiter Fahrt aufnehmen wird. Stadt und Landkreis appellieren angesichts wieder steigender Infektionszahlen, der anhaltenden Urlaubs- und Reisezeit und der sich verbreitenden Delta-Virusvariante vor allem an jüngere Bürgerinnen und Bürger, Impfangebote zu nutzen.

Inzwischen bestehen gleich mehrere Möglichkeiten, sich relativ zeitnah impfen zu lassen:

– Impfportal des Landes für Termine im gemeinsamen Impfzentrum Trier/Trier-Saarburg unter www.impftermin.rlp.de oder Tel. 0800 57 58 100
– Impfung ohne Termin im Impfzentrum Trier/Trier-Saarburg zu den Zeiten, die unter www.trier.de/impfen veröffentlicht sind

Zudem bieten viele Hausärzte Impfungen an.

Vorheriger ArtikelStarker Einsatz: Über 4.500 Impfungen durch Impfbus an der Ahr
Nächster ArtikelAngetrunken die Bundesstraße überquert: Fußgänger von Auto erfasst und schwer verletzt

2 KOMMENTARE

  1. „Das Robert-Koch-Institut hat mitgeteilt, dass die 4. Infektionswelle begonnen hat und weiter Fahrt aufnehmen wird!“
    Vielleicht sollten wir das Robert-Koch-Institut in Wahrheitsministerium umbenennen (gibts in Orwells 1984 auch), wenn es zukünftig bestimmt was passieren wird und sowieso alles vorher weiss? Aber ein paar mehr Details hätte ich schon gerne.
    Oh allmächtiges Robert-Koch-Institut, hier spricht Peter, dein nichtswürdiger Diener. Sprich zu mir durch die Zunge des Mannes der früher Kühe besamt hat und ein Viehdoktor war:
    Wieviele Infizierte wird es am 11.11.2021 um 11.11 Uhr geben?

  2. Da fällt mir auch was zu ein:
    Der Herr Söder erinnert stark an die fetten Schweine aus der Farm der Tiere, die den armen Chlopper an den Schlachthof verkaufen.
    Alle Tiere sind gleich aber manche sind gleicher, deshalb durfte die Tochter vom Söder auch ungestraft im Frühling nach Monaco reisen und dort gegen alle Coronaauflagen verstossen und das Ganze noch auf Instagram posten während der Söder das bayerische Volk zu seiner eigenen Sicherheit zuhause eingesperrt hat aber gleichzeitig selber keine Ausgangssperre einhalten musste, da er als Anführerschwein ja seine Hunde ausführte und das von der Ausgangssperre ausgenommen war.
    Mann, wenn der Orwell gewusst hätte wie sehr seine Visionen mal Realität werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.