IHK-Ausbildungszentrum: Über 500.000 Euro Schaden bei Brand

0
Foto: dpa-Archiv

PIRMASENS. Ein Brand in einem Ausbildungszentrum in Pirmasens hat nach ersten Schätzungen einen Schaden von über 500.000 Euro verursacht.

In dem Gebäude der Industrie- und Handelskammer (IHK) geriet ein Elektroverteiler in Brand und löste das Feuer aus, wie die Stadt Pirmasens am Mittwoch mitteilte. Während des Unglücks befanden sich keine Menschen im Gebäude. Drei Feuerwehrleute verletzten sich während der Löscharbeiten leicht.

Die Feuerwehr war am frühen Mittwochmorgen mehr als zwei Stunden im Einsatz, um den Brand zu löschen. Die Kriminalpolizei ermittelt, ob der Brand möglicherweise mit aktuellen Bauarbeiten in Verbindung steht. Der Gebäudekomplex wird wegen Wasserschäden saniert.

Vorheriger ArtikelEifelkreis: Polizei kontrolliert Pkw und findet 30 Kilogramm Marihuana – Festnahme!
Nächster ArtikelLokführerstreik: Zahlreiche Zugausfälle stellen Reisende auf Geduldsprobe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.