Schusswaffen, Drogen, Bargeld – plötzlich stand das SEK mit Durchsuchungsbeschluss vor der Tür!

0
Quelle: Landespolizeipräsidium Saarland

METTLACH. Am frühen Dienstagmorgen, 27. Juli, vollstreckten Ermittler des Rauschgiftdezernats und des Zolls, gemeinsam mit Einsatzkräften des SEK und der OpE, einen Durchsuchungsbeschluss in Mettlach. Dies teilte die Polizei am Mittwoch mit.

In der Wohnung des 33 Jahre alten Mannes fanden sie 2,8 Kilogramm Marihuanablüten, 1,7 Kilogramm Amphetamin, 500 Gramm Haschisch, 120 Gramm Liquid Amphetamin und 250 Stück Ecstasytabletten.

Zudem stellten die Ermittler mehrere scharfe Schusswaffen, eine Armbrust und ein Messer, ebenso einen fünfstelligen Bargeldbetrag sicher.

Nach seiner Vorführung beim Amtsgericht Saarbrücken und der Verkündung des Haftbefehls wegen Handels mit Betäubungsmittel in nicht geringen Mengen und unter Mitführung von Schusswaffen wurde der Mann in die Justizvollzugsanstalt Saarbrücken eingeliefert.

Vorheriger ArtikelStadtbücherei Trier: Teilnehmerrekord beim Lesesommer
Nächster ArtikelDrei gegen einen: Trickdiebstahl im Bahnhofsviertel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.