80-jähriger Autofahrer durchbricht Hochwasser-Sperren und landet in der Mosel

0
Foto: dpa

KOBLENZ. Ein betagter Fahrer ist mit seinem Auto in der Mosel bei Koblenz gelandet. Der 80-Jährige sei von der Feuerwehr unter Einsatz eines Hubschraubers gerettet und in ein Krankenhaus gebracht worden, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

«Es liegen Hinweise auf eine altersbedingte Beeinträchtigung des Fahrers vor», heißt es weiterhin.

Der 80 Jahre alte Mann sei mit seinem Wagen am Freitagmittag im Koblenzer Stadtteil Güls unterwegs gewesen und habe zunächst mehrere hochwasserbedingte Sperrungen auf der Bundesstraße 416 umfahren. Dann sei er über die überflutete Fahrbahn gefahren und habe den Wagen in die Mosel gesteuert. Dort sei das Auto vom Wasser mitgerissen worden.

Zum Glück geriet der Pkw mit dem 80-Jährigen nicht in die Schifffahrts-Fahrrinne, so dass er gerettet werden konnte.

Vorheriger ArtikelMenschen mit Megaphon-Durchsagen in Panik versetzt: Polizei dementiert Gerücht über Dammbruch!
Nächster Artikel++ Hochwasserkatastrophe: Anzahl der Toten in Rheinland-Pfalz steigt auf knapp 100 ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.