++ Diskussion: Wann fällt die Maskenpflicht endlich weg? – Eltern fordern schnelles Ende an Schulen ++

0
Kind mit Mund-Nasen-Bedeckung; Foto: dpa-Archiv

MAINZ. Zum Beginn des Präsenzunterrichts an allen Schulen in Rheinland-Pfalz hat die Vertretung der Eltern die Maskenpflicht im Unterricht in Frage gestellt. Bei einer Online-Sitzung des Landeselternbeirats wurde ein Antrag mehrheitlich angenommen, der die Aufhebung der Maskenpflicht wie der Abstandsgebote fordert und das Tragen einer Schutzmaske zur freiwilligen Entscheidung der Schülerinnen und Schüler machen soll. «Die Masken werden fallen, da sind wir mit Ministerin Stefanie Hubig im Gespräch», sagte Landeselternsprecher Reiner Schladweiler am Montag der Deutschen Presse-Agentur.

Aktuell gilt, dass im Unterricht eine Maske getragen werden muss. An den Grundschulen muss die Maske auf dem Schulhof nicht mehr getragen werden. Auch für Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen sind Maskenpausen vorgesehen.

Erstmals seit einem halben Jahr nahmen am Montag wieder alle Schulen in Rheinland-Pfalz den Präsenzunterricht auf. Es sei wichtig, dass alle Schülerinnen und Schüler «vor den Sommerferien noch einmal einen geregelten Schulalltag erleben können», sagte Ministerin Hubig (SPD).

Wegen stark gestiegener Corona-Infektionszahlen wurde die Präsenzpflicht am 16. Dezember aufgehoben. Am 4. Januar starteten dann alle Schulen in Rheinland-Pfalz in den Fernunterricht, im digitalen Austausch zwischen Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern. Am 22. Februar begann zuerst an den Grundschulen der Wechselunterricht mit Gruppen, die teils zuhause und teils im Klassenzimmer unterrichtet wurden. Später folgten die Fünft- und Sechstklässler, ab 15. März waren dann alle Klassenstufen im Wechselunterricht.

Auch auf Bundesebene sprechen sich immer Mehr Politiker:innen für eine Abschaffung der Maskenpflicht aus!

FDP-Vize Wolfgang Kubicki forderte angesichts der Zahlen ein komplettes Ende der Maskenpflicht. „Bei einer klaren Inzidenz unter 35 darf der Staat gar keine Grundrechte pauschal für alle Bürger einschränken. Die allgemeine Maskenpflicht müsste daher bei strenger Auslegung des Infektionsschutzgesetzes aufgehoben werden, erst recht draußen“, sagte Kubicki der „Bild am Sonntag“. Die Landesregierungen müssten jetzt zügig ihre Verordnungen ändern, sonst würden sie bald von den Verwaltungsgerichten gezwungen.

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht wies darauf hin, dass die Länder klären müssten, „ob und wo eine Maskenpflicht noch verhältnismäßig ist, wenn die Inzidenzzahlen niedrig sind und weiter sinken“. Sie sagte der „Bild am Sonntag“: „Das gilt auch für die Schulen, denn Schülerinnen und Schüler sind von der Maskenpflicht besonders betroffen.“

(dpa)

Vorheriger ArtikelNeuerscheinung über Prunkstück der Trierer Stadtbibliothek
Nächster ArtikelWer wird Torschützenkönig bei der EM 2021?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.