Sommerheckmeck 2021: „AHOI – Auf großer Fahrt!“ – beliebtes Festival findet statt

0
Logo "Sommerheckmeck"

TRIER. 2021 ist es wieder so weit: Das achte Sommerheckmeck bringt junge Kultur an besondere Orte in Trier und der Eifelregion. In diesem Jahr drehen sich alle Produktionen und Workshops um das Thema „Wasser“. Unter dem Motto „AHOI – Auf großer Fahrt!“ hisst das Festival von Juni bis September die Segel und erobert in vielerlei Hinsicht neue Ufer.

Zum ersten Mal in der Festivalgeschichte eröffnet das Festival in diesem Jahr jedoch nicht mit einer Eigenproduktion im Lottoforum auf dem Petrisberg. Stattdessen startet das Festival im Juni mit innovativen, digitalen Austausch- und Theaterformaten, die während der Pandemiemonate bei deutschen sowie internationalen Partnern entwickelt wurden. Den Auftakt macht das Theater der Jungen Welt Leipzig mit dem digital-interaktiven aktivistischen Umwelt-Adventure „Und morgen streiken die Wale“. Das zeitgenössische Stück über Umweltbewusstsein, Mut und die Wichtigkeit persönlichen Engagements verlegte das Theater der Jungen Welt aufgrund der Corona-Beschränkungen während des Probenprozesses in den digitalen Raum: Es ist nun als interaktives Stück mit Gaming-Elementen auf der Plattform Zoom erlebbar.
Im Juni soll es außerdem die Möglichkeit geben, die Produktionen internationaler junger Künstler*innengruppen der KinderKulturKarawane als Streaming zu verfolgen. Schulklassen können mit diesen Gruppen in den Austausch zu kommen, mehr über die Auswirkungen des Klimawandels auf das Leben junger Menschen in Indien und Peru zu erfahren und bei Interesse gemeinsam ein digitales künstlerisches Projekt entwickeln.

Im Juli und August präsentiert das Sommerheckmeck dann erste analoge Veranstaltungen an besonderen Orten wie Burgen und Schlössern in und um Trier. Besonders spannend sind in diesem Jahr die neuen, am Wasser gelegenen Spielorte: Erstmalig wir das Sommerheckmeck auch auf der Bühne am Ufer der Lieser in Wittlich und auf einer schwimmenden Seebühne auf dem Stausee Bitburg veranstaltet. Wie immer gibt es ergänzend zum Veranstaltungsangebot in der ersten Ferienhälfte zahlreiche Workshops, die gemäß dem übergeordneten Thema einen klaren Outdoor-Schwerpunkt verfolgen.
Die Festivaleigene Produktion, die das Festival traditionell im Juni auf dem Petrisberg eröffnet, rückt in diesem Jahr pandemiebedingt nach hinten. Den Festivalkatalog wird in diesem Jahr erstmalig ausschließlich digital veröffentlicht- das ist klimaschonend und flexibel. Alle Termine und Veranstaltungen werden bis Ende Mai auf der Homepage des Festivals www.sommerheckmeck.de veröffentlicht. Auf diese Weise können wir tagesaktuell auf mögliche Änderungen in den Corona-Beschränkungen reagieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.