Alkohol, Drogen, übertriebenes Tuning: Polizei Bitburg viel zu tun

0
Symbolbild; Foto: dpa

BITBURG. Die Polizei Bitburg hat ein ereignisreiches erstes Maiwochenende zu verzeichnen. Zahlreiche Einsatzlagen und Kontrollmaßnahmen forderten die Aufmerksamkeit der Beamten.

Im Rahmen von Schwerpunktkontrollen verloren fünf Autofahrer zumindest vorübergehend aufgrund Alkohol und Drogen am Steuer ihre Führerscheine. In einem weiteren Fall konnte eine Trunkenheitsfahrt durch rechtzeitiges Einschreiten verhindert werden. Drei E-Scooter wurden ohne die erforderlichen Kennzeichen angetroffen. Die Halter und Fahrer erwarten nun Strafverfahren wegen fehlendem Versicherungsschutz.

Bei Kontrollen des Schwerlastverkehrs wurden bei vier Berufskraftfahrern die Nichteinhaltungen der Lenk- und Ruhezeiten beanstandet. Im Zuge der verstärkt durchgeführten Kontrollen der örtlichen und überörtlichen Tuningszene wurden zudem vier PKW aufgrund technischer Veränderungen stillgelegt.

In Neuerburg wurden überdies zwei Einbrecher auf frischer Tat betroffen und gefasst. Darüber hinaus konnte die Polizei bei mehreren Gelegenheiten illegale Betäubungsmittel sicherstellen. Auch in diesem Zusammenhang wurden Strafverfahren eingeleitet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.