Party-Eskalation und Angriffe auf Polizisten: Bisher 68 Verfahren eingeleitet

0
Foto: Polizei Saarland via Twitter

SAARBRÜCKEN. Nach Verstößen gegen Corona-Regeln und Angriffen auf Polizisten am Wochenende in Saarbrücken sind 68 Straf- und Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet worden.

Weitere würden folgen, teilte das Innenministerium des Saarlandes am Donnerstag mit. Insgesamt seien bisher 46 Personen ermittelt worden.

Die Ermittlungen zu den Vorfällen auf dem St. Johanner Markt liefen auf Hochtouren, hieß es. Zeugen könnten weiterhin Fotos und Videos auf einem Hinweisportal der Polizei hochladen.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag hatte die Polizei auf dem Platz in der City bei Feiern von 400 bis 500 Menschen massive Verstöße gegen Corona-Regeln festgestellt. Aus der Menge heraus hatte eine Gruppe Einsatzkräfte beleidigt und mit Flaschen beworfen. Ermittelt wird wegen Landfriedensbruchs. Unter anderem die Landesregierung hatte die Angriffe scharf verurteilt. Die Polizei kündigte schärfere Kontrollen an.

Vorheriger ArtikelDie aktuelle Corona-Lage im Saarland: Ein weiterer Todesfall – Inzidenz wieder gestiegen
Nächster ArtikelZug erfasst Auto: Wegen Sonne Ampel nicht gesehen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.