++ Heftiges Bußgeld! „Flott“ unterwegs – Auto rast mit 185 km/h durch die 60er Zone! ++

0
Foto: dpa-Archiv

Von Freitag, dem 26. März 2021 bis einschließlich Sonntag, 28. März 2021 kontrollierten Einsatzkräfte der Verkehrspolizei die Einhaltung der Geschwindigkeitsbeschränkungen unter anderem auf der Grumbachtalbrücke (BAB 6) und in der Ortsdurchfahrt von Altstadt (Kirkel-Limbach). Mehr als 1.300 Fahrzeugführer/-innen waren dabei zu schnell unterwegs.

So überschritten auf der Grumbachtalbrücke in Fahrtrichtung Mannheim im dortigen Baustellenbereich 1.375 Fahrzeuge die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h. Ein Fahrzeug wurde gar mit einer Geschwindigkeit von 185 km/h gemessen. In diesem Fall kann das Bußgeld bis zu 1.200 Euro betragen, zudem drohen drei Monate Fahrverbot und die Eintragung von zwei Punkten.

In der Ortslage Altstadt zeigte eine Messung eine Fahrgeschwindigkeit von 124 km/h an, was bei erlaubten 50 km/h ein Bußgeld von 480 Euro, zwei Punkte und ein dreimonatiges Fahrverbot bedeutet. Sämtliche Fahrzeugführer müssen mit Ordnungswidrigkeitenverfahren und damit verbundenen empfindlichen Bußgeldern sowie Fahrverboten rechnen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.