Frisch in den Frühling: So erschaffen Sie sich neu

0
Symbolbild: Pixabay

Der Frühling ist die Jahreszeit, in der alles neu beginnt: Die ersten Blätter und Blüten sprießen, die Tage werden wieder länger und die Tiere beenden ihren Winterschlaf. Auch wir Menschen sind diesen Zyklen der Natur unterworfen. Wenn es wieder wärmer wird, fühlen wir uns wacher, tatkräftiger und leistungsfähiger. Für viele von uns ist der Frühling eine Zeit, in der wir alten Ballast abwerfen und neue, frische Energien in unseren Alltag integrieren. Nutzen Sie diese Zeit des Wandels, um sich einmal zu fragen, wie Sie die kommenden Monate Ihres Lebens gestalten möchten.

 

Kleiderschrank aussortieren

Veränderung kann sowohl innen als auch außen geschehen. Da die inneren Wandlungen häufig langsamer vonstattengehen, kann es hilfreich sein, zunächst mit dem äußeren Erscheinungsbild anzufangen. Nehmen Sie sich dafür ein paar Stunden Zeit, um Ihren Kleiderschrank ausgiebig auszumisten. Dabei ist die „Magic Cleaning“-Methode der japanischen Aufräum-Expertin Marie Kondo unglaublich hilfreich. Sie gibt einen wertvollen Tipp dafür, wie man schnell und sicher entscheiden kann, ob man einen Gegenstand noch besitzen möchte: Man nimmt ihn dafür in die Hand und beobachtet an sich selbst, ob man ein Gefühl der Freude empfindet. Wenn ja: Behalten. Wenn nein: Trennen Sie sich davon. Behalten Sie wirklich nur die Kleidungsstücke, in denen Sie sich einhundertprozentig wohlfühlen. Ist der Kleiderschrank dann deutlich leerer als zuvor – umso besser. Wenn Sie sich beispielsweise nach nach neuer Damenmode umsehen, gehen Sie dabei genauso vor – achten Sie auf die Freude. Vor der ausgiebigen Shopping-Tour kann es außerdem hilfreich sein, sich darüber klarzuwerden, welche Ziele und Wünsche Sie in den nächsten Monaten verfolgen werden. Wählen Sie dann nur Kleidungsstücke aus, die auch zu dieser Zukunftsvision passen.

 

Gesünderes Selbst

In die Frühlingsmonate fällt in den meisten spirituellen Lehren die Fastenzeit. Egal, ob Sie Saftfasten, Heilfasten oder sich von ungesunden Gewohnheiten wie dem Rauchen befreien möchten – jetzt ist die beste Zeit dafür. Wem ein umfangreiches Fastenprogramm zu umständlich oder belastend erscheint, der kann die Transformationsenergie der Jahreszeit nutzen, um sich anderweitig etwas Gutes zu tun. Achten Sie beispielsweise ganz besonders darauf, sich ausgewogen, frisch und gesund zu ernähren. Bewegen Sie sich bewusst und häufig. Fangen Sie mit dem Sport an, den Sie lange schon einmal ausprobieren wollten. Gehen Sie in die Natur und beobachten, wie alles um Sie herum blüht und sprießt. Sie werden merken – bald schon fühlen Sie sich wie neugeboren.

 

Frühjahrsputz der Seele

Traditionell findet in den ersten warmen Tagen des Jahres bei vielen Menschen eine regelrechte Putzorgie statt. All das, was im Winter liegengeblieben ist, drängt plötzlich ins Bewusstsein. Der Staub unter dem Bett nervt, der Schrank wurde zu lange nicht aussortiert und die Küche könnte auch 

wieder gestrichen werden. Nehmen Sie sich jedoch auch ausreichend Zeit, um in Ihrem Inneren auszumisten und zu entschleunigen. Reflektieren Sie, wie Sie sich in den letzten Monaten verhalten haben, wie Sie sich gefühlt haben und welche Qualität Ihre Gedanken hatten. Gibt es möglicherweise auch emotionale Dinge, bei denen es an der Zeit ist, sie loszulassen? Falls es Ihnen schwerfällt, ihre eigenen Emotionen zu spüren, können Journaling-Techniken dabei helfen, die inneren Impulse deutlicher ans Tageslicht zu bringen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.