Eifel: Familien und Jugendliche auf Eis – Polizei räumt zwei Flächen

2
Foto: dpa

THÜR. Zwei mit Familien und Jugendlichen gefüllte Eisflächen hat die Polizei in Thür im Landkreis Mayen-Koblenz geräumt.

Bis zu 60 Personen seien am Sonntag auf dem Eis an den Thürer Wiesen unterwegs gewesen, teilte die Polizei mit. Da nicht klar war, ob die Eisfläche dick genug war, räumte die Polizei den Bereich den Angaben zufolge. Auch eine Einhaltung der Corona-Regeln wäre schwierig geworden, wenn noch mehr Menschen gekommen wären, hieß es. Die Ausflügler verließen das Eis zügig, teilte die Polizei mit.

Die Behörden wiesen erneut darauf hin, dass das Betreten von Eisflächen derzeit generell sehr gefährlich sei, da nur selten für die Standfestigkeit garantiert werden könne.

Vorheriger Artikel++ lokalo.de Blitzerservice am Montag: HIER gibt es heute Kontrollen ++
Nächster ArtikelMärz-Impfplan für Rheinland-Pfalz wird vorgestellt

2 KOMMENTARE

  1. Die deutsche Polizei wird immer netter.
    Mal hilft sie Familien vom Eis zu kommen.
    Mal hilft sie kleinen Kindern, damit sie beim Schlittenfahren nicht zusammenstossen.
    .
    .
    .
    .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.