Komasaufen in Rheinland-Pfalz: Wettbewerb „bunt statt blau“ zur Prävention

0
Foto: dpa-Archiv

MAINZ. Alkoholmissbrauch und Komasaufen: In Rheinland-Pfalz sind 2018 insgesamt 1293 Kinder und Jugendliche mit Alkoholvergiftungen ins Krankenhaus gekommen.

Wie die DAK-Gesundheit am Montag mitteilte, sollen sich rheinland-pfälzische Schülerinnen und Schüler unter dem Motto «bunt statt blau» auch in diesem Jahr an einem Plakatwettbewerb mit dem Thema Alkoholprävention auseinandersetzen. Der Wettbewerb wird seit 2010 jährlich ausgetragen.

«Die Folgen von Alkoholmissbrauch im Jugendalter können insbesondere durch Störungen in der gesundheitlichen und sozialen Entwicklung sehr weitreichend sein. Das müssen wir ernst nehmen», sagte die rheinland-pfälzische Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), die die Schirmherrschaft übernommen hat. Die Plakate, die die Schüler gestalten, sollen den Angaben zufolge andere Kinder und Jugendliche auf die Risiken durch Alkoholkonsum aufmerksam machen.

Info: Kampagnenseite „bunt statt blau“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.