Festnahme in Kroatien – über 150 Einbrüche im Saarland, Lux und RHEINLAND-PFALZ!

0
Foto: dpa-Archiv

DILLINGEN/ SAARALAND- In einem seit 2017 andauernden Verfahren, gelang es Ermittlern des Dezernats für Wohnungseinbruchsdiebstahl 150 Einbrüche einer aus Osteuropa stammenden Bande aufzuklären. Die Tatorte im Saarland konzentrierten sich im grenznahen Bereich von Saarbrücken bis Perl. Bereits gegen vier Mitglieder der Bande wurden langjährige Haftstrafen verhängt.

Ein weiteres Mitglied der Bande, ein 43-Jähriger Mann aus Bosnien und Herzegowina, konnte in Kroatien festgenommen und jetzt den deutschen Behörden überstellt werden. Er hinterließ seine Spuren an 58 Tatorten, womit die polizeilichen Ermittlungsergebnisse ihre Bestätigung fanden. Der fünfköpfigen Bande konnten die Ermittler Einbrüche im Saarland, Rheinland-Pfalz und Luxembourg nachweisen. Auch in Frankreich und Österreich war die Gruppe aktiv.

Derzeit werden Spuren, die aus einer Einbruchserie im Oktober dieses Jahres im Bereich Merzig stammen, ausgewertet. Eine Tat konnte bereits geklärt und dem 43-jährigen zugerechnet werden. Die Ermittler erhoffen sich weitere Aufklärungsergebnisse.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.