++ Aktuell: Die Corona-Lage in Rheinland-Pfalz am Sonntag – Neuinfektionen, Inzidenz und Todesfälle ++

0
Symbolbild // pixabay.com

MAINZ. In Rheinland-Pfalz sind sechs Menschen innerhalb eines Tages mit oder an dem Coronavirus gestorben.

Die Zahl aller im Zusammenhang mit dem Virus Gestorbenen im Bundesland stieg damit am Sonntag auf 1062, wie das Gesundheitsministerium in Mainz mitteilte (Stand: 12.45 Uhr). Die Zahl der Infizierten stieg um 966 auf 63 561.

Zurzeit sind 19 277 Menschen im Bundesland mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert. Bei 43 222 Menschen gilt die Erkrankung als überstanden.

Dem Intensivregister der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) zufolge wurden in Rheinland-Pfalz 207 Corona-Patienten in Krankenhäusern intensivmedizinisch behandelt (Stand 12.15 Uhr). Das entsprach 23 Prozent der belegten Intensivbetten. 99 Patienten mussten beatmet werden.

Die sogenannte Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen bezogen auf 100 000 Einwohner in den zurückliegenden 7 Tagen, lag am Sonntag in Rheinland-Pfalz bei 165,8. Am höchsten war die Zahl in Speyer mit 516,2 vor Ludwigshafen (344,3). Am niedrigsten war die Inzidenz mit 70,2 in der Stadt Zweibrücken.

Wegen der Infektionszahlen erlässt die Stadt Speyer von diesem Montag (21.12.) an eine erweiterte Allgemeinverfügung bis zunächst 10. Januar. Demnach müssen unter anderem in Pflegeheimen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Gäste eine sogenannte FFP2-Maske ohne Ventil tragen. Darüber hinaus sind die Einrichtungen verpflichtet, die Gäste sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter per Antigen-Test zu untersuchen.

Hinweis
Dieser Artikel stützt sich auf aktuelle Zahlen des rheinland-pfälzischen Gesundheitsministeriums
Vorheriger ArtikelBetrunkene Seniorin: Polizei stoppt 70-jährige Autofahrerin mit fast 2,5 Promille
Nächster Artikel+++ Corona-Lage in Trier und im Landkreis am Sonntag: 7-Tage-Inzidenz im Kreis bei fast 200 +++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.