Hungrige Einbrecher: Unbekannte brechen in Vereinsheim ein und kochen Gulasch

1
Symbolbild; dpa

ST. WENDEL. Unbekannte sind in ein Vereinsheim eines Hundesportvereins eingedrungen, haben Bier getrunken und sich eine Gulaschsuppe gekocht.

Die Suppe sei in der Tiefkühltruhe des Vereinsheims im saarländischen Sankt Wendel gelagert gewesen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Zuvor hatten die Täter demnach ein Fenster aufgehebelt und waren in das Haus geklettert. Laut Polizei geschah der Vorfall im Zeitraum zwischen Donnerstag und Samstag. Nach ihrer Mahlzeit flüchteten die Unbekannten. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Vorheriger Artikel++ Corona-Aktuell: Stadt Trier und Landkreis: Weiterer Todesfall – stationäre Patientenzahlen steigen ++
Nächster ArtikelStaatskanzlei informiert: Corona-Impfungen in Heimen starten noch im Dezember

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.