Wetter in der Region: Trister und nasser Wochenstart

0

OFFENBACH/REGION TRIER. Düster und trüb startet die Woche in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte, ziehen am Montag dicke Wolken über die beiden Länder.

Dabei fällt immer wieder Regen und im Bergland Schnee. Autofahrer müssen mit Straßenglätte rechnen. Mittags gehen die Niederschläge zurück und es herrschen Temperaturen zwischen 1 Grad und 6 Grad. In Trier werden tagsüber Temperaturen um die zwei Grad erwartet. Hier sind auch Schneeschauer möglich.

In der Nacht zum Dienstag bleibt es stark bewölkt aber überwiegend niederschlagsfrei an Mosel und Rhein. Nur in manchen Regionen fällt etwas Schnee oder Sprühregen. Örtlich ist Glatteis bei Tiefsttemperaturen zwischen 0 und -3 Grad möglich.

Ein vorläufiges Ende des trüben Dezember-Wetters ist in Rheinland-Pfalz und dem Saarland auch am Dienstag nicht in Sicht. Der Tag zeigt sich meist stark bewölkt, teils neblig-trüb. Es bleibt aber niederschlagsfrei. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 1 Grad und 4 Grad.

Die Nacht zum Mittwoch wird nach Angaben des DWD zunehmend stark bewölkt, aber meist niederschlagsfrei. Die Tiefsttemperatur liegt zwischen 0 Grad und -4 Grad. Autofahrer müssen mit Glätte durch Reif und überfrierende Nässe rechnen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.