Hunsrück-Polizei: Einbruchsdiebstahl folgt auf Enkeltrickbetrug

0
Foto: Christian Stratenschulte / dpa-Archiv

MORBACH. Am Donnerstag, den 26.11.2020 zwischen 15:30 Uhr und 16:30 Uhr kam es in Morbach Ortsteil Bischofsdhron zu einem Einbruchsdiebstahl.

Bislang unbekannte Täter verschafften sich in der Idarwaldstraße durch die Haustür Zugang zu einem Einfamilienhaus. Hierzu nutzten sie das Zeitfenster einer kurzfristigen Abwesenheit der Bewohner aus. Die Täter durchsuchten hierbei das gesamte Anwesen und erbeuteten Schmuck und eine größere Menge Bargeld.

Im Zusammenhang hierzu könnte ein versuchter Enkeltrickbetrug ebenfalls in Bischofsdhron stehen. Gegen 15:30 Uhr wurde eine 85-jährige Frau aus der Straße „Auf der Weide“ von einem unbekannten Mann angerufen, der sich als ihr Enkel ausgab. Er gab vor eine Wohnung erwerben zu wollen und benötige hierzu Geld. Die Frau stellte eine größere Menge Bargeld in Aussicht. Es wurde vereinbart, dass das Geld von einem Boten des Enkels abgeholt würde. Kurz darauf erschien auch ein fremder Mann an der Haustür der Geschädigten, der das Geld abholen wollte. Nachdem der Mann jedoch eine Unterschrift für den Erhalt des Geldes nicht leisten wollte, verweigerte die Frau die Herausgabe. Der Mann verließ daraufhin das Anwesen, wobei er von der Nachbarschaft gesehen wurde. Nachdem die aufmerksamen Nachbarn den Mann ansprechen wollten, entfernte sich dieser von dem Anwesen. Die Täter ließen anschließend von der weiteren Begehung der Straftat ab.

Die Polizei Morbach bittet um sachdienliche Hinweise zu beiden Taten unter 06533/93740.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.