Fatales Ausweichmanöver: Schwer verletzt in Bach gelandet – Motorradfahrer in Klinik geflogen

0
Foto: dpa-Archiv

SAARLAND.Wie die Polizeiinspektion Nordsaarland mitteilt, ereignete sich am gestrigenDienstag, 14. Juli, um 13.30 Uhr der Landstraße zwischen Wadrill und Grimburg ein Verkehrsunfall.

Ein 37 Jähriger aus Weiskirchen befuhr dabei mit seinem Motorrad die Strecke und mußte nach eigenen
Angaben einem Reh ausweichen. Dabei kam er von der Fahrbahn ab und stürzte mit dem Krad eine abschüssige Böschung herunter.

Das Motorrad kam im dortigen Bach zur Endlage. Der schwer verletzte Mann konnte seinen Helm auf die Fahrbahn
werfen, wodurch nachfolgende Autofahrer auf ihn aufmerksam wurden. Nach der Bergung wurde er mit schwersten Verletzungen vom Rettungshubschrauber in eine Klinik verbracht.

Vorheriger ArtikelÜbersicht Corona-Zahlen RLP (15. Juli) – Blick in die Landkreise und Städte
Nächster ArtikelHöheres Infektionstempo: Die aktuelle Corona-Lage in Rheinland-Pfalz am Mittwoch

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.