Waldfläche brennt in der Eifel – Verdacht der Brandstiftung

0
Foto: dpa-Archiv

DREIS-BRÜCK. Am heutigen 22.06.2020 wurde die Polizeiinspektion Daun gegen 16.30 Uhr über einen Brand im Bereich der Ortslage Dreis-Brück in Kenntnis gesetzt.

Hier im Bereich der Heyrother Straße in Dreis-Brück war eine kleinere Waldfläche von etwa 15m² in Brand geraten. Eine versehentliche Entzündung oder eine Selbstentzündung war definitiv aufgrund der Witterung der letzten Tage auszuschließen.

Durch die Feuerwehren Dreis-Brück und Dockweiler konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht und letztlich bekämpft werden, so dass ein größerer Schadenseintritt verhindert werden konnte.

Durch die vor Ort eingesetzten Polizeibeamten vor Ort wurde im Einvernehmen mit den Feuerwehrkräften von einer vorsätzlichen Brandstiftung ausgegangen.

Hinweise zu den Tätern, der Tat oder sonstigen verdächtigen Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang dürfen an die Polizeiinspektion Daun unter Telefon 06592 96260 erbeten werden.

Vorheriger ArtikelFiese Szenen in Trierer Innenstadt: Junge Frauen attackiert, randaliert und Stadtbus beschädigt!
Nächster ArtikelTiere misshandelt: Gefängnisstrafe gegen Tierärztin rechtskräftig

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.