Eifel: Nachbarn im Innenhof mit “Schusswaffe“ bedroht – Festnahme nach Großeinsatz!

0
Symbolbild // Foto: dpa-Archiv

Ein betrunkener 33-jähriger Mann hat am Sonntagabend, 17. Mai, seine im angrenzenden Innenhof sitzenden Nachbarn mit einer vermeintlichen Schusswaffe bedroht und so einen großen Polizeieinsatz ausgelöst.

Nachdem die Polizei verständigt wurde, sei der Gefahrenbereich geräumt worden, teilten die Beamten mit. Der Tatverdächtige wurde kurz darauf widerstandslos festgenommen. Bei der Durchsuchung wurden in einem mitgeführten Rucksack drei sogenannte „Anscheinswaffen“ sowie eine Machete aufgefunden und sichergestellt.

Anscheinswaffen, zu denen beispielsweise Softairwaffen gehören, sehen scharfen Schusswaffen zum Verwechseln ähnlich, weshalb ein Führen im öffentlichen Raum grundsätzlich nicht erlaubt ist.

Anscheinswaffen sehen scharfen Schusswaffen zum Verwechseln ähnlich, sie dürfen nicht in der Öffentlichkeit geführt werden.

Vorheriger ArtikelViel Sonne – Sommerlicher Wochenstart in der Region
Nächster Artikel++ Täglicher Service: Mittagstische und Tagesgerichte in Trier ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.