3 Tote bei tragischen Motorradunfällen in Rheinland-Pfalz

0

ELMSTEIN/HACHENBURG/NEUSTADT. Am gestrigen Sonntag ereigneten sich in Rheinland-Pfalz drei schwere Motorradunfälle mit tödlichem Ausgang.

In der Nähe von Neustadt/Weinstraße war ein 54-Jähriger am Sonntag bei einem Motorradunfall zwischen Speyerbrunn und Mückenwiese (Landkreis Bad Dürkheim) ums Leben gekommen. Der Mann aus Stuttgart kam nach Angaben der Polizei Neustadt/Weinstraße aus noch ungeklärter Ursache ohne Fremdeinwirkung in einer scharfen Rechtskurve auf der L499 zu Fall. Sofort eingeleitete Reanimationsmaßnahmen blieben erfolglos.

Ebenfalls in der Nähe von Bad Dürkheim ereignete sich ein weiterer tragischer Motorradunfall. Hier war ein 54 Jahre alter Motorradfahrer bei Elmstein (Landkreis Bad Dürkheim) gestürzt und tödlich verletzt worden. Warum der Mann in einer scharfen Rechtskurve stürzte, war zunächst unklar, wie die Polizei mitteilte. Der Mann hatte bei dem Unglück keine Chance. Trotz versuchter Reanimation starb er noch am Unfallort. Ein Gutachter soll nun klären, wie es zu dem Unglück kommen konnte.

Bei einem weiteren schweren Motorradunfall in der Nähe von Hachenburg (Westerwaldkreis) war am Sonntag ein dritter Biker ums Leben gekommen. Dies teilte die Polizeidirektion Montabaur mit. Die zweite Person auf dem Motorrad wurde schwer verletzt. Warum das Motorrad auf der B 414 zwischen Hachenburg und Kirburg zu Fall kam, war noch unklar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.