Trier: Sexueller Missbrauch in 208 Fällen – Urteil im Prozess gegen 43-Jährigen

0

TRIER. Das Landgericht Trier hat heute einen 43-Jährigen wegen sexuellen Missbrauchs zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von 3 Jahren und 3 Monaten verurteilt.

Der Angeklagte wurde wegen des sexuellen Missbrauchs von Schutzbefohlenen in 208 Fällen, davon in 104 Fällen in Tateinheit mit sexuellem Missbrauch von Kindern schuldig gesprochen.

Dem 43-jährigen Angeklagten wurde vorgeworfen, im Zeitraum von Mitte 2014 bis Mitte 2016, den im Juni 2001 geborenen Sohn seiner ehemaligen Lebensgefährtin bei 208 Gelegenheiten sexuell motiviert unsittlich berührt zu haben.

Der Angeklagter, seine ehemalige Lebensgefährtin und das Tatopfer sollen im Eifelkreis Bitburg-Prüm zusammengelebt haben.

Vorheriger ArtikelEinbruch in Bekleidungsgeschäft in Trier-West
Nächster ArtikelIllegaler Abfalltransport auf der Autobahn aufgeflogen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.