Protest gegen Biker-Lärm zum Saisonstart am Nürburgring

4
Mehrere tausend Biker bilden eine lange Schlange vor dem Nürburgring. Foto: Thomas Frey / dpa-Archiv

KESSELING/NÜRBURGRING. Zum Start in die Motorrad-Saison am nahe gelegenen Nürburgring haben in Kesseling im Landkreis Ahrweiler rund 100 Menschen gegen Lärmbelastung durch Biker protestiert.

Nach einer Kundgebung zum Auftakt am Morgen habe es einen Demonstrationszug gegeben, wie ein Polizeisprecher sagte. Dabei trugen die Teilnehmer Transparente mit Aufschriften wie «Kinderlachen statt Motorkrachen» mit sich.

Für den Nachmittag war am Nürburgring in der Eifel das traditionelle «Anlassen» mit einem ökumenischen Gottesdienst geplant. Nach Angaben des Polizeisprechers wurden dazu wieder Tausende Teilnehmer erwartet.

Vorheriger ArtikelPrivatparty eskaliert: Weinflasche über den Kopf gezogen
Nächster ArtikelRegenwolken löst Wochenendsonne in der Region ab

4 KOMMENTARE

  1. Nürburgring ? Wer mit seinen Kindern zu so einer Veranstaltung geht muss sich nicht noch beschweren .
    Die 100 Deppen sollen mit ihrem Arsch zu Hause bleiben , sind sicher die, die sich freuen wenn einer „liegen bleibt “ . “ Selbst schuld“ ist dann wohl die Aussage .

  2. Betrifft leider nicht nur den Nürburgring und (nur) die Biker,

    ist ein Bundesweites Problem, auch bei mir im Westerwaldkreis, im SU Kreis und an der Mosel u.v.m. (wo ich über Ostern war) ist es nicht viel weniger laut, Aggressiv und gefährlich – wo keine Kontrollen keine Sanktionen.
    Man muss nicht nur die Biker, sondern alle Raser auf Rädern, immer wieder an der Ehre packen und vor sich selbst schützen, Notfalls Strassen sperren bis Lappen weg, seit Jahren wird nur lamentiert statt endlich härter durch zu greifen !

    • jawoll , alles sperren und härter durchgreifen, gell ? Rasen ist doch sehr wahrscheinlich schon wenn DU überholt wirst weil du mit 30km/h an der Mosel spazieren fährst und somit provozierst an Dir vorbeizu fahren , und wenn´s dann so ist erschreckst du dich zu Tode , hupst und gibst Lichthupe ohne Ende .

  3. war selber 20 Jahre Motorradfahrer, habe es aufgegeben, es macht keine Spass mehr viel zu viele Motorradfahrer unterwegs, an den Alpenpässen steht man mittlerweile Schlange und auch hier in der Region sind im Sommer Horden von Motorradfahrern unterwegs mit lautem Gedröhne wer da an einer beliebten Strecke wohnt ist dann auch schnell genervt vom Krach.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.