Privatparty eskaliert: Weinflasche über den Kopf gezogen

0
Foto: dpa-Archiv

ZWEIBRÜCKEN. Eine private Feier in Zweibrücken ist frühzeitig von der Polizei beendet worden. Nach einem Streit soll ein 32-Jähriger seinem 30 Jahre alten Bekannten eine Weinflasche auf den Kopf geschlagen haben, wie die Polizei am Sonntag in Zweibrücken mitteilte.

Nachbarn hatten deswegen gegen Mitternacht die Polizei gerufen. Der wegen gefährlicher Körperverletzung beschuldigte Mann hatte seinem Kontrahenten mit der Flasche eine Platzwunde am Kopf sowie Schnittwunden an der Schulter zugefügt. Sich selbst verletzte er mit Glassplittern an den Händen.

Beim Pusten in das Testgerät der Polizei habe sich gezeigt, dass beide Männer deutlich mehr als eine Promille Alkohol intus hatten. Insgesamt waren laut Polizei vier Leute auf der Feier.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.