Unter Traktorreifen begraben: Junge nach Unfall auf Betriebsgelände gestorben

0
Foto: Jens Büttner / dpa-Archiv

FEHL-RITZHAUSEN. Nach einem Unfall mit einem Traktorreifen ist ein elfjähriger Junge im Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen gestorben. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte der Junge am Sonntagnachmittag alleine auf dem Betriebshof einer Firma in Fehl-Ritzhausen im Westerwaldkreis gespielt, während seine Mutter im Gebäude war.

Dabei versuchte der Elfjährige nach bisherigen Erkenntnissen, auf einen an der Werkhalle angelehnten, rund 200 Kilo schweren Traktorreifen zu klettern. Dabei fiel der Reifen um und begrub den Jungen unter sich. Die Mutter und Zeugen hörten ein dumpfes Geräusch.

Es gelang ihnen, den Jungen unter dem Reifen hervorzuziehen. Er wurde per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Dort verstarb der Junge am Montagabend. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.