Wieder Bombendrohung an Gericht: Polizei durchsucht Gebäude

0
Foto: Christophe Gateau / dpa-Archiv

ZWEIBRÜCKEN. Wegen einer Bombendrohung im Oberlandesgericht in Zweibrücken hat die Polizei das Gebäude am Dienstagvormittag durchsucht. Es sei kein Sprengstoff gefunden worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

Das Gericht habe für die Durchsuchung nicht geräumt werden müssen. In der Nacht zum Dienstag war dort die Bombendrohung per E-Mail eingegangen. Gedroht wurde, in dem Gericht befinde sich ein Sprengsatz, der am Dienstag explodieren werde.

Bei der Durchsuchung war auch ein extra geschulter Spürhund im Einsatz. Ob es einen Zusammenhang mit den anderen Bombendrohungen an Gerichten bundesweit Ende vergangener Woche gibt, war zunächst unklar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.