Karte eingezogen – Kunde attackiert Mitarbeiterin mit Kugelschreiberhalter

0

Bildquelle: Silas Stein / dpa-Archiv

KAISERSLAUTERN. Nachdem seine Bankkarte eingezogen wurde, rastete ein 20-jähriger Mann am gestrigen Mittwochmittag in einer Bankfiliale in der Eisenbahnstraße aus und attackierte eine Mitarbeiterin.

Laut Ermittlungen der Polizei versuchte der Mann aus Kaiserslautern Geld an einem Geldautomaten abzuheben. Bei diesem Vorgang wurde allerdings seine Bankkarte eingezogen. Die 50-jährige Mitarbeiterin der Bankfiliale erklärte ihm daraufhin, dass sein Bankkonto fristlos gekündigt wurde und er dieses zukünftig nicht mehr nutzen könnte.

Der 20-Jährige wurde daraufhin wütend und aggressiv und rastete aus. Zuerst nahm er einen schweren Halter für Kugelschreiber und warf diesen gezielt auf die 50-jährige Frau. Danach schlug er beim Verlassen der Bankfiliale mit voller Wucht auf einen dekorierten Tisch.

Die Dekoration fiel zu Boden. Augenscheinlich erlitt die Mitarbeiterin keine Verletzungen. Gegen den jungen Mann wird nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Vorheriger ArtikelVERLOSUNG – Mit lokalo.de zum „WEISSEN-DINNER-TRIER“ am Viehmarkt
Nächster Artikel47-jähriger Mann stürzt aus dem Fenster und verletzt sich schwer

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.