Maus im Auto ausgebüxt – Kurioser Notruf beschäftigt Beamte

0

KOBLENZ (dpa/lrs). Neben dem ins Wasser gefallene 10-Euroschein, beschäftigte die Polizei am gestrigen Samstag ein weiterer kurioser Notruf.

So betätigte ein Anrufer den Notruf, weil eine Maus in seinem Auto ausgebüxt war.

Er hatte sie mit einer Lebendfalle gefangen und in den Kofferraum geladen, um sie in der Natur auszusetzen. Der Bitte, die Maus zu suchen, habe man nicht nachkommen können, teilte die Polizei mit.

Dem Anrufer seien aber Möglichkeiten aufgezählt worden, wie er selbst die Maus wieder einfangen könne.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.