Verunsicherung in Wittlich – 900 Mitarbeiter fürchten um Job

0

Bildquelle: wikipedia

WITTLICH. Beim Reifenproduzenten Goodyear-Dunlop in Wittlich haben die rund 900 Beschäftigten Angst um ihre Arbeitsplätze. Grund für die Verunsicherung der Belegschaft ist laut Betriebsrat die Ankündigung des Konzerns, zum 1. Juli des Jahres eine neue Gesellschaft zu gründen.

Rund die Hälfte der Belegschaft soll in dieser neuen Gesellschaft beschäftigt werden. Die andere Hälfte der Angestellten soll in der verbleibenden Gesellschaft weiterbeschäftigt werden. Die Konzernleitung teilte dem Betriebsrat zwar mit, dass sich durch die Aufteilung in die beiden Gesellschaften „Goodyear Dunlop Tires Germany“ und „Goodyear Dunlop Manufactering Germany“ für die Belegschaft „nichts ändere“, allerdings wurden dem Betriebsrat überhaupt keine Gründe für eine Aufteilung in zwei Gesellschaften vorgelegt.

Der Betriebsrat will die Entscheidung der Geschäftsführung prüfen lassen. Solange nicht 100% gesichtert sei, dass alle Arbeitsplätze erhalten bleiben, sei man absolut gegen eine Aufteilung in zwei Gesellschaften.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.