Horror-Crash auf A1: Leitplanke in Fahrertür gebohrt – Drei Verletzte

0

Bildquelle: Polizei Trier

MANDERSCHEID. Am Sonntag, 1. Januar, gegen 13.20 Uhr, kam es auf der A 1 vor der Anschlussstelle Manderscheid in Fahrtrichtung Trier zu einem Unfall mit drei verletzen Personen.

Aus noch ungeklärter Ursache verlor ein 31-Jähriger aus dem Saarland die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam ins Schleudern. Das Fahrzeug drehte sich und prallte rückwärts gegen die Außenschutzplanke. Hierbei bohrte sich die Schutzplanke in die Fahrertür und verletzte den Fahrer schwer.

Seine 28 jährige Ehefrau und die 10 Monate alte Tochter wurden nur leicht verletzt. Alle wurden ins Krankenhaus verbracht. Die rechte Fahrspur musste für etwa 3 Stunden wegen Bergungs- und Reinigungsmaßnahmen gesperrt werden.

Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Mehren mit 19 Kräften, das DRK Wittlich und Daun, die Autobahnmeisterei Wittlich sowie die Autobahnpolizei Schweich.

Vorheriger ArtikelGestohlenes Fahrzeug in der Mosel entsorgt
Nächster ArtikelLokalo Blitzerservice: Hier gibt es heute Kontrollen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.