32 Meter-LKW versetzt Beamte ins Staunen

0

Bildquelle: Polizei Lux

LUXEMBURG. Als die Beamten der Autobahnpolizei auf der A3 in Richtung Luxemburg unterwegs waren, fielen ihnen auf Höhe der Raststätte zwei Lastkraftwagen auf.

Die Beamten staunten nicht schlecht als sie erkannten, dass es sich hierbei um Lkws mit Überlänge handelte.

Da ersichtlich war, dass die maximal zulässige Länge überschritten wurde, stoppten die Beamten die beiden Lastkraftwagenfahrer und kontrollierten sie auf der Raststätte. Beide Zugmaschinen hatten jeweils zusätzlich zwei Anhänger gekoppelt. Bei einem wurde eine Gesamtlänge von 30 Metern gemessen, der andere Lkw hatte 32 Meter Gesamtlänge.

Die Fahrer gaben an in den Norden des Landes fahren zu wollen um dort ihre Kirmesspiele aufzurichten.
Eine gebührenpflichtige Verwarnung wurde ausgestellt und die Fahrzeuge wurden festgehalten bis ein weiteres Fahrzeug eintraf um den dritten Anhänger zu ziehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.