Hund totgeschüttelt

0
Symbolbild

Bildquelle: wikipedia

KAISERSLAUTERN. Ein Hund hat am Sonntag in der Bremerstraße einen Artgenossen totgeschüttelt.

Die geschädigten Hundehalter, ein Paar aus der Westpfalz, berichteten der Polizei, dass sie am Sonntagvormittag mit ihrem Yorkshire Terrier in Richtung Bremerhof spazieren gingen. Ein anderer Hundehalter sei mit seinem Dobermann ebenfalls im Wald unterwegs gewesen. Plötzlich habe sich der Dobermann mitsamt Leine von seinem Besitzer losgerissen und sei auf den Terrier losgestürmt. Er habe den kleineren Hund gepackt und zu Tode geschüttelt.

Versuche des Hundebesitzers, die Tiere zu trennen seien fehlgeschlagen. Als der Dobermann von dem Terrier losließ und wieder an der Leine ging, sei der Mann mit seinem Hund einfach weggegangen. Zu einem Personalienaustausch sei es nicht gekommen, so die geschädigten Hundehalter.

Zwischenzeitlich konnte ein 57-Jähriger ermittelt werden, dem der Dobermann gehört. Das Ordnungsamt wurde über den Vorfall in Kenntnis gesetzt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.