Zwei Schwerverletzte – Verursacher flüchtet zu Fuß

0
Symbolbild.

Bildquelle: lokalo

SAARBURG. Am Samstag, gegen 14.20 Uhr, ereignete sich auf der B 407 zwischen den Orten Irsch/Saar und Zerf ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Motorrad.

Hierbei wurden der 27-jährige Motorradfahrer und seine 26-jährige Mitfahrerin schwer verletzt.

Der Pkw-Fahrer befuhr die B 407 von Zerf kommend in Rtg. Vierherrenborn. Im Bereich einer scharfen Rechtskurve kam der PKW, vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit, auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Motorrad. Der am Verkehrsunfall beteiligte Pkw-Fahrer, der sich alleine im Fahrzeug befand, flüchtete anschließend zu Fuß von der Unfallstelle.

Die Verletzten wurden mit einem Rettungswagen und einem luxemburgischen Rettungshubschrauber in Trierer Krankenhäuser verbracht.

Zur Klärung der Unfallursache wurde durch die Staatsanwaltschaft die Erstellung eines Gutachtens angeordnet. Die B 407 wurde während der Unfallaufnahme für die Dauer von etwa 3 Stunden voll gesperrt.

Im Einsatz waren ein NAW, ein RTW des DRK, ein luxemburgischer Rettungshubschrauber, die Straßenmeisterei Hermeskeil sowie die Polizei Saarburg und Trier.

Vorheriger ArtikelReifenstecher in Alf (Mosel) unterwegs
Nächster ArtikelVom Blitz getroffen – 35 Verletzte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.