Hooligans an der Grenze stoppen

0
Symbolfoto

Bildquelle: pixabay

REGION. Noch zwei Wochen bis zum Beginn der Fußballeuropameisterschaft in Frankreich. Für die Polizei in Rheinland-Pfalz bedeutet das mehr Arbeit aufgrund erhöhter Grenzkontrollen zu Luxemburg, Frankreich und Belgien.

Wie der Sprecher der Bundespolizei im SWR zitiert wird, werde es zwar keine zusätzlichen festen Grenzkontrollen geben, allerdings wird die mobile Fahndung entlang der deutschen Grenze ausgeweitet. Ziel ist es gewaltbereite Fußballfans schon an der Ausreise zu hindern. So kann es besonders an Spieltagen der deutschen Nationalmannschaft zu verschärften Kontrollen kommen.

Wie der SWR berichtet, werde die Trierer Polizeiinspektion während der Europameisterschaft auch personell verstärkt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.