Nach Sturz in Wohnung: Mann bedroht Rettungskräfte mit Messer und schlägt zu!

1
Symbolbild / dpa-Archiv

LUDWIGSHAFEN Nach einem Sturz in seiner Wohnung hat ein Mann zwei Sanitäter und einen Notarzt angegriffen. Als die Rettungskräfte dem 54 Jahre alten Mann am Freitagabend helfen wollten, bedrohte er sie mit einem Taschenmesser, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Der Notarzt und die Sanitäter zogen sich zurück und alarmierten die Polizei. Auch gegenüber den Beamten verhielt sich der betrunkene Mann aggressiv. Er musste gefesselt werden und wurde mit einem Tragetuch in einen Rettungswagen gebracht. Trotz gefesselter Hände schlug er dabei einem 38 Jahre alten Rettungssanitäter ins Gesicht und verletzte ihn leicht.

Im Anschluss durchsuchten die Polizisten die Wohnung des Mannes. Dabei fanden sie einen Schreckschussrevolver mit sechs Schuss Munition. Ihn erwarten nun mehrere Strafanzeigen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Waffengesetz.

(dpa)

1 KOMMENTAR

  1. Hammer hart was für Menschen gibt es auf dieser Welt.Da wird so einem Asozialen hilfe geleistet und dann wird man als Dank noch angegriffen und beleidigt.!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.