Aldi Süd ruft drei Nudelsorten zurück

Aldi Süd ruft drei Nudelsorten zurück

MÜLHEIM A.D. RUHR. Aldi Süd ruft drei Nudelsorten zurück, die seit Anfang Dezember in den Läden des Discounters verkauft wurden. Es handelt sich um die Pastasorten „Mafaldine“, „Conchiglie“ und „Eliche rigate“.

Der Lieferant Alimentitalia habe den Discounter informiert, dass bei den ab dem 3. Dezember als Aktionsartikel verkauften Nudeln ein „chemischer Fremdgeruch“ und „Fremdgeschmack“ festgestellt worden sei, teilt der Discounter auf seiner Internetseite mit.

Keine Gesundheitsgefahr

Aldi Süd forderte die Käufer auf, die Produkte in den Filialen zurückzugeben. Der Kaufpreis werde selbstverständlich erstattet. Die Teigwaren wurden im gesamten Verbreitungsgebiet der Filialen verkauft. Hinweise auf eine Gesundheitsgefahr gebe es aber nicht, sagte eine Sprecherin von Aldi.

LESERMEINUNGEN

Antwort hinterlassen

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.