Update: „Erzieherinnen-Prozess“ – Entscheidung des Gerichtes

0
Symbolbild

Bildquelle: wikimedia

PRÜM. Wie der SWR berichtet, hat das Amtsgericht Prüm das Verfahren gegen zwei Erzieherinnen der „Jugendhilfe Daleiden“ gegen Geldauflagen eingestellt. Erst am Morgen zeigten sich die beiden Frauen geständig und gaben zu, Kinder Kopf über in eine Toilette gehalten zu haben und die Spülung betätigt zu haben.

Eine der beiden Frauen wurde mit 400 Euro bestraft, ihre Kollegin freigesprochen. Allerdings wurde die Kollegin wegen eines weiteren Falles, ein Junge wurde von ihr mit zwei Tagen Stubenarest bestraft und bekam in diesen Tagen nur Wasser und Brot, verwarnt und mit einer Geldstrafe von 1000 Euro belegt.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die Erzieherinnen mit den schwer erziehbaren Kindern überfordert waren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.