WE LOVE TRIER – Stars, Showeffekte und heiße Performance

0
Projektleiter des WE LOVE TRIER Festivals: Max Hemmann.

TRIER. Vom 26. März bis zum 28. März verwandelt sich der Messepark Trier zum Mekka für Partygänger. Drei Tage lang bietet das WE LOVE TRIER Indoor-Festival große Stars, gute Musik, kühle Getränke und ein buntes Rahmenprogramm. Max Hemmann ist Projektleiter im Organisations-Team des Events.

Max, WE LOVE TRIER ist das erste große Event, das du für 3MB als Projektleiter betreust. Was ist das für ein Gefühl?

Es ist für mich eine große Ehre. Zudem erfüllt es mich mit Stolz, dass mein Chef Andy B. Jones so viel Vertrauen in mich setzt, um seine Vision für dieses große Festival umzusetzen. Es war ein gutes Stück Arbeit, aber ich sage immer: „Lieber Arbeit haben, als nicht haben.“

Wäre es mehr Aufwand gewesen, ein Outdoor-Festival zu veranstalten? Dafür dann etwas später im Jahr?

Aufgrund der großen Konkurrenz wie zum Beispiel e-lake oder Nature One mit Sicherheit, ja. Außerdem wissen wir von der Sky-Lounge, dass das Wetter immer ein schwieriger und unberechenbarer Faktor ist. Daher haben wir uns für das Indoor-Format entschieden und mit der Messehalle auch eine gute Location gefunden, die wir an diesem Wochenende zum vermutlich größten Club den Trier je hatte umrüsten.

Der „Club“ ist aber ein wenig ab vom Schuss…

Das hängt alles vom Standpunkt ab. Aus Richtung Luxemburg und Zewen ist es näher als die Arena. Außerdem fahren die Busse bis um 3 Uhr nachts fast bis vor die Tür und es gibt einen riesigen Parkplatz.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kann dort auch der Iron Man landen?

Er ist zwar an allen drei Tagen mit einem original lizensierten Anzug, der so um die 15.000 Dollar kostet, vor Ort, fliegen kann er damit allerdings nicht. Dafür posiert er an allen Abenden für Fotos und wird auch eine Show-Performance einlegen.

Iron Man ist an allen drei Tagen bei WE LOVE TRIER, aber sonst weicht das Programm voneinander ab?

Exakt. Die Teen Boom am Donnerstag richtet sich gezielt an Jugendliche ab 16 Jahren. Da wir gute Erfahrungen mit den Stufenpartys haben und viele Anfragen kamen, weshalb es denn nicht ein größeres Event für diese Zielgruppe gäbe, haben wir sie Kurzerhand in das dreitägige WE LOVE TRIER Programm eingegliedert. Übrigens, Einlass ist um 18 Uhr. Los geht es ab 20 Uhr, dafür kann aber bis 3 Uhr gefeiert werden – das haben wir den Wünschen der Besucher angepasst. Für die 16- und 17-Jährigen haben wir einen eigenen Muttizettel nach dem Jugendschutzgesetz vorbereitet. Es gelten ausschließlich diese Zettel.


Bei der Black Beat Night am Freitag wird es dann eher etwas nostalgisch: Die letzte Black Beat Night dieser Form fand zum letzten Mal 1997 im damaligen Colosseum in Wittlich statt. Das Event am 27. März ist vermutlich das größte seiner Art in ganz Rheinland-Pfalz.
Und samstags ist dann der Platzhirsch der House-Partys am Start. Ich denke zur Funky L.A. brauche ich nicht weit auszuholen. Außer, dass es vielleicht etwas ungewöhnlich ist, dass sie nicht in einer Off-Location stattfindet.

Eine wilde Mischung, ebenso wie bei den eingeladenen Stars.

Sie passen immer zum Event. Simon Desue zum Beispiel, der bei Teen Boom durch den Abend führt, war für uns ein unbedingtes Muss. Zurzeit ist er vermutlich einer der angesagtesten Promis. Seine Web-Präsenz ist einfach unglaublich: Wenn er etwas bei Facebook postet, dauert es keine 15 Minuten und er hat 10.000 Likes oder auch 100.000 Likes an einem Tag bei Instagram. So jemand muss einfach mal nach Trier.

Mit Laserkraft 3D hat sich Andy B. Jones einen eigenen Wunsch erfüllt, da er den Sound der Jungs total abfeiert. Die goldene Schallplatte für „Nein, Mann“ zeigt, dass er nicht der einzige ist, der sie gut findet.

Zudem gibt es an allen Abenden viele Showeffekte und natürlich die Funky L.A. Fancy Dancers mit einer heißen Performance.

lokalo.de verlost 2×2 Zwei-Tages-Karten zur Black Beat Night und der Funky L.A. Electrier.

BLACK BEAT NIGHT am Freitag
Freitags steht die größte “Black Beat Night” in Rheinland-Pfalz auf dem Programm. Auf den Plattentellern wird Hiphop, R ‘n’ B und Rap serviert, oder kurz: Alles was das Black-Music-Herz begehrt. Die vier DJs Freddy Freak, DJ ND, Adrian Bujupi und DJ Johnny Good heizen dem tanzwütigen Feiervolk ein.

FUNKY L.A. ELECTRIER am Samstag
Der absolute Festival-Höhepunkt ist die “Funky L.A. Electrier – We Love Trier Edition”. Bereits seit mehr als 10 Jahren tourt das von Andy B. Jones ins Leben gerufene Format durch die Clubs Europas und verspricht dabei stets eine Mischung aus DJ-Größen und Show-Elementen im Funky-House-Ambiente. Unter dem Motto “Dress to impress” bitten Laserkraft 3D, Tom Franke und Andy B. Jones zum Tanz.

Zur Teilnahme am Gewinnspiel für 2×2 Zwei-Tages-Karten im Gesamtwert von 76 Euro genügt eine E-Mail mit dem Betreff “We Love Trier” sowie vollständiger Postanschrift und Telefonnummer an redaktion@lokalo.de.

rosi@lokalo.de – lokalo.de-Leser berichten

Der neue Service bei lokalo.de:
Informationen, Fotos und Videos zu Ereignissen in der Region per Mail an rosi@lokalo.de.

lokalo.de-Leser berichten direkt von den Orten des Geschehens.
Brandaktuelle News aus erster Hand.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.