Trier: 65 Jahre verheiratet – Ehepaar Lambio aus Trier-Süd feiert Eiserne Hochzeit

0
Zur Eisernen Hochzeit von Inge und Robert Lambio gratulierten Bürgermeisterin Elvira Garbes (2. v. r.) und die Ortsvorsteherin von Trier-Süd, Nicole Helbig (rechts). Das rüstige Ehepaar lebt im Elternhaus von Inge Lambio in der Eberhardstraße. Foto: Presseamt Stadt Trier

TRIER. „Nicht im Zorn aufeinander schlafen gehen“, antwortet Inge Lambio prompt auf die Frage, wie man 65 Jahre lang glücklich verheiratet bleibt.

Die 87-Jährige muss es wissen: Vergangene Woche feierte sie mit Ehemann Robert das seltene Fest der Eisernen Hochzeit. Hierzu gratulierten Bürgermeisterin Elvira Garbes und Nicole Helbig, Ortsvorsteherin von Trier-Süd, dem Jubelpaar. Zudem überbrachten sie die Glückwünsche von Ministerpräsidentin Malu Dreyer und OB Wolfram Leibe.

Kennen und lieben gelernt haben sich Inge und Robert Lambio im katholischen Bürgerverein in Trier. Nach ihrer Heirat bekamen sie zwei Kinder. Während sie bei der Sparkasse arbeitete, verdiente ihr Ehemann sein Geld als Elektriker bei der Deutschen Post. Zur Harmonie in der Ehe – da ist sich Inge Lambio sicher – trugen auch die vielen gemeinsamen Aktivitäten des Paares bei: Ob Wandern, Kegeln, Radfahren oder im Sommer mit den Kindern ins Südbad– vieles machten die Lambios gemeinsam. Und wenn es doch mal Zwist gab? „Man sollte über alles sprechen und vor allem Kompromisse suchen“, ist sie überzeugt. Das rüstige Paar wohnt im Eigenheim in der Eberhardstraße in Trier-Süd – dem Elternhaus von Inge Lambio, in dem sie seit ihrer Geburt lebt. Beide sind froh, derart zentral zu wohnen.

In wenigen Tagen steht das nächste Fest im Hause Lambio an: Dann feiert Robert seinen 90. Geburtstag, zu dem ihm neben seinen zwei Kindern auch vier Enkel und sechs Urenkel gratulieren.

Vorheriger ArtikelTrier: Bauarbeiten abgeschlossen – Bonner Straße wieder geöffnet
Nächster ArtikelTRIER: Poller an der Meerkatz defekt – Poller Liebfrauen aktiviert

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.