Große Regionale Unterschiede: Steuerzahlerbund fordert Abschaffung der Hundesteuer in RLP

0
Ein Mann spaziert mit einem Hund bei Sonnenaufgang über einen Feldweg. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

MAINZ. Der Bund der Steuerzahler fordert die Abschaffung der Hundesteuer in Rheinland-Pfalz. Als Grund führte der Verband am Dienstag in Mainz eine eigene Umfrage unter den 50 größten Kommunen im Land an, nach der es deutliche regionale Unterschiede bei den Kosten für die Hundehalter gibt.

Demnach sei die Hundesteuer für den ersten Hund in Mainz mit 186 Euro pro Jahr am teuersten. In Nieder-Olm dagegen zahlten die Hundehalter jährlich 45 Euro.

Die Hundesteuer ist in den meisten Kommunen Deutschlands Pflicht und wird von den Gemeinden selbst bestimmt. Der Bund der Steuerzahler hatte die Daten nach eigenen Angaben vor allem aus den veröffentlichten Hundesteuersatzungen der Kommunen zusammengetragen. (Quelle: dpa)

Vorheriger ArtikelWaffen aus dem 3-D-Drucker: Radikaler Corona-Leugner von der Mosel in Portugal festgenommen
Nächster Artikel“Nox Gladiatorum”: Große Kickbox-Gala am Samstag, 9. Dezember in Wittlich – Letzte Tickets sichern!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.