Regionales, nachhaltiges Nahrungsmittel: Kartoffeltage im Naturpark Saar-Hunsrück – Herbstzeit ist Erntezeit

0
Kartoffelernte 2023. Foto: Naturpark Saar-Hunsrück

HERMESKEIL. Vom 7. bis 22. Oktober finden die Kartoffeltage Saar-Hunsrück mit der Regionalinitiative Ebbes von Hei! im Naturpark statt.

Kartoffeln sind ein regionales, nachhaltiges Nahrungsmittel. Sie besitzen wertvolle Inhaltsstoffe, wie Vitamine, Mineralstoffe, Eiweiß, Stärke, Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe und sind gesund. Sie können zu leckeren und interessanten Gerichten in der Küche, auch zusammen mit Wildkräutern und Co., verarbeitet werden. Ob Bratkartoffeln, Aufläufe und Gratins oder Tortillas, die Verwendungsmöglichkeiten sind groß.

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute nahe liegt? Herbstzeit ist Erntezeit: Ob Kartoffeln, Kohl, Kürbis, Äpfel, Birnen, Zwetschgen, saisonales Obst und Gemüse aus der Region schmecken nicht nur gut, sondern sind auch ein toller Beitrag zum Klimaschutz. Regional angebaute Kartoffeln haben einen geringen Wasserverbrauch und eine günstige Kohlendioxid-Bilanz.

Gerade im Zeitalter der Monokulturen sind auch Kartoffel-Sorten von früher wieder interessant. Manche von ihnen sind weniger anfällig für Schädlinge. Die Online-Saatgutliste des Vereins zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt (VEN) bietet eine Plattform für die Suche nach alten Sorten.

Weitere Informationen: https://www.nutzpflanzenvielfalt.de/saatgutliste; www.ebbes-von-hei.de.

Weitere Informationen zum Naturpark: Naturpark-Geschäftsstelle in Hermeskeil, Tel. 06503/9214-0, [email protected]. (Quelle: Naturpark Saar-Hunsrück e. V.)

Vorheriger ArtikelGeldautomat hält Sprengung stand: Möchtegern-Panzerknacker ziehen ohne Beute ab
Nächster ArtikelCyberbunker-Bande von Traben-Trarbach: So entschied der BHG zur Revision gegen das Trierer Urteil

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.