Einwanderungsland RLP – 28 Prozent der Rheinland-Pfälzer haben Migrationserfahrung

1
Migrantinnen und Migranten in einer Aufnahmeeinrichting; dpa

MAINZ. Mehr als 1,1 Millionen Menschen in Rheinland-Pfalz haben selbst oder auf Seiten ihrer Eltern eine ausländische Herkunft. Der Anteil der Einwohner mit Migrationserfahrung stieg von 20,9 Prozent im Jahr 2013 auf 28,0 Prozent im vergangenen Jahr, wie das Statistische Landesamt am Dienstag als eines der ersten Ergebnisse der Mikrozensus-Erhebung mitteilte.

Jeder Zweite mit Migrationserfahrung kam aus familiären Gründen nach Deutschland. Für 18,7 Prozent war die Arbeit der Hauptgrund der Zuwanderung. 14,7 Prozent fanden als Flüchtlinge Asyl. Mehr als die Hälfte (57 Prozent) der Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer mit Migrationserfahrung haben die deutsche Staatsbürgerschaft.

Vorheriger Artikel++ AKTUELL: Versuchter Mord in Asylreinrichtung Hermeskeil: Großfahndung + europäischer Haftbefehl ++
Nächster ArtikelVandalismus auf Parkplatz: Unbekannte feiern wilde Party in der Vulkaneifel

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.