Trierer Poetry Slam “Verbum Varium Treverorum”: Spezialausgabe Antirassismus am 19.3.

0
Monica Vongai. Foto: privat

TRIER. Am Samstag, 19.3., findet im Mergener Hof in Trier um 20.00 Uhr im Rahmen des Bundesprogramms “Demokratie leben!” eine Spezialausgabe des Trierer Poetry Slam “Verbum Varium Treverorum” zum Thema Antirassismus statt, wie der Verein Kultur Raum Trier mitteilt. Im Anschluss wird es eine Diskussion geben. Die Veranstaltung findet live im urigen Gewölbekeller statt und kann als Livestream auf feedbeat.io. verfolgt werden.

Es gibt wieder einen Kampf der Alliteraten, wenn die Dichter mit ihrer selbst verfassten, zeitgenössischen Slam-Poesie die Bühne stürmen und die verbalen Fetzen fliegen. Und welche Performance, welcher Text, ob gesprochen, geschrieen oder geflüstert, hinterlässt beim Publikum den stärksten Eindruck? Prosa und Poesie, Genie und Wahnsinn, Shock und Awe, bei diesem literarischen Freestyle Wettbewerb entscheiden die Zuschauer über Sieg und weniger Sieg. Jeder der Künstler hat sieben Minuten Zeit, seinen Text zu präsentieren.

Rassismus hat viele Gesichter und die Künstler werden uns vielfältige Texte dazu präsentieren.
Die Problematik soll aus diversen Perspektiven beleuchtet werden. Im Anschluss an den Slam wird die Möglichkeit bestehen Fragen an die Poetinnen und Poeten zu stellen und die Thematik etwas zu vertiefen.

Schulklassen haben nach Anmeldung freien Eintritt.
Die Veranstaltung wird im 2G Modus stattfinden, genesen geimpft oder getestet.

Support: Monica Bliss (Vongai) – Trier

Das Line-up:

Rolf Suter – Karlsruhe
Semilina – Landau
Don Esteban – Trier
Yasmin Abbas – Mainz
Sonja van der Veen – Bonn
Sven Hensel – Bochum

Ort:

MERGENER HOF, Rindertanzstr. 4, 54290 Trier
Start: 20 Uhr
Einlass: ab 19 Uhr
Eintritt: Bis 18 Jahre frei!

Karten:

Ticket Regional 8,75/ 7,10 € ermässigt
Abendkasse 9,-/ 7,50 € ermässigt

Platzreservierung:

kultur@kulturraumtrier.de, bis 13 Uhr des Veranstaltungstages
Tickets an allen Vorverkaufsstellen von ticket Regional erhältlich, online www.ticket-regional.de oder Ticket-Hotline: 0651-97 90 777.

Vorheriger ArtikelKapazitäten aufgestockt: Land und Kommunen besprechen Aufnahme von Flüchtlingen
Nächster Artikel“Spannung garantiert”: Generalversammlung des luxemburgischen Stock-Car-Verbandes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.