Silvesternacht: Zwei gewaltsame Überfälle in Luxemburg-Stadt

0
Foto: Klaus-Dietmar Sabbert/dpa/Symbolbild

LUXEMBURG. In der zurückliegenden Nach kam es in Luxemburg-Stadt zu zwei gewalttätigen Überfällen, wie die Police Gand-Ducale mitteilt.

Zunächst wurden der Polizei am 30.12., gegen 22.10 Uhr, mehrere Männer in der Avenue Monterey in gemeldet, die auf eine Person einschlagen würden. Beim Eintreffen der Polizei stellte sich heraus, dass die Brieftasche des Opfers gestohlen wurde. Das Opfer wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Wegen des Einsatzes war die Avenue Monterey kurzzeitig in eine Richtung gesperrt. Im Laufe der Ermittlungen konnten zwei mutmaßliche Täter gestellt werden. Sie wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft verhaftet und einem Untersuchungsrichter vorgeführt.

Am 1.1.2022, gegen 1.20 Uhr, wurde der Polizei dann ein weiterer, gewalttätiger Diebstahl in der rue Aldringen gemeldet. Dabei wurde das Opfer von drei Personen angesprochen und nach einer Wegbeschreibung gefragt. Anschliessend umarmte einer der drei das Opfer und entriss diesem seine Halskette.

Die drei Personen konnten noch an Ort und Stelle seitens einer Polizeistreife gestellt werden. Ermittlungen wurden eingeleitet.

Vorheriger Artikel++ Update zum Brand in Großlittgen: Noch immer 50 Einsatzkräfte vor Ort ++
Nächster ArtikelEU-Abgeordneter: Biontech-Gründer Sahin und Türeci sollen auf Euro-Banknoten

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.